Feng Shui

Was bedeutet Feng Shui?

Es ist das über 3000 Jahre alte Wissen über die Zusammenhänge von Raum, Zeit und deren Auswirkungen und Wechselwirkungen auf uns Menschen. Unsere physische und mentale Schaffenskraft, unsere Erfolge und Misserfolge werden durch unsere Umgebung maßgeblich beeinflusst. Das Wissen darüber basiert auf dem Erdmagnetfeld, den Gestirnen und jahrhundertelangen Beobachtungen erfahrener Feng Shui Meister und Taoisten aus China, Taiwan und anderen ehemaligen Ländern des einstigen chinesischen Großreiches.
Alles in unserer Umgebung wirkt auf uns ein, ob wir dies nun bewusst wahrnehmen oder nicht. Das Phänomen, das sich Energie in einem Raum manifestieren kann, kennt jeder. So wie Menschen von einer gewissen Ausstrahlung oder Aura umgeben sind, auf die wir mit Freude oder Vorsicht reagieren, so besitzen auch Räume ihr eigenes Kraftfeld, welches uns nähren oder Kraft  rauben kann.
Feinfühligere Menschen, besonders Kinder nehmen diese Energie sofort wahr. Dies merken wir auf unterschiedlichen Ebenen: Dinge gehen uns gut oder schlecht von der Hand, Konflikte treten auf, der Schlaf und die Gesundheit sind nicht so wie gewünscht.

„Alle Materie ist Energie“ (Albert Einstein)

Die Umgebung die uns umgibt spiegelt sich in unserem Leben als Einfluss auf:

  • unsere Beziehungsebenen
  • finanzielle Aspekte
  • die geistige und körperliche Gesundheit.

Je nach Disposition, Potenzial und Naturell wirkt sich dies nachhaltig auf unseren Erfolg und unsere Zukunft aus.

Schon immer war es ein menschlicher Wunsch zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Darauf basiert auch die Tradition des Xuan Kong. Bis ins kleinste Detail wurden Orte und zeitliche Qualitäten bestimmt, um daraus die beste Strategie für gesellschaftspolitische Entscheidungen und Schritte zu treffen.
Heute können wir dieses Wissen im privaten und beruflichen Alltag nutzen. Die Qualität des (richtigen) Ortes und der (richtigen) Zeit lässt sich mit den Formeln des Feng Shui bestimmen. Die ursprüngliche Motivation hinter diesem Wissensvorsprung lag in China im Machterhalt von Dynastien und einer erfolgreichen Kriegsführung.
Dass die Motivationen der herrschenden Dynastien global identisch waren, verwundert nicht. Dass dieses Wissen damals global vorhanden war, lässt sich nur erahnen, da heute leider niemand mehr über Fähigkeiten vergangener Hochkulturen Zeugnis ablegen kann.

Überraschender ist die Gleichheit unserer kulturellen Basis, die auch wenn die Hintergründe in unserer heutigen Zeit verloren gegangen sind, vorhanden ist.
Für uns alle bekannt ist, dass viele bedeutende Kirchen Europas unter dem Einfluss byzantinischer Kunst erbaut wurden. Ob nur die „Mode“ oder auch die energetischen Hintergründe dieser Baustile überliefert wurden, können wir heute nur raten. Byzanz war zur damaligen Zeit Teil des chinesischen Reiches.

Nach Feng Shui Kriterien stellt die Ausrichtung auf dem 0/90/180 Grad eine hoch spirituelle Ausrichtung dar. Das Quadrat als Bauform, im Feng Shui als erstrebenswerter Grundriss gepriesen, findet sich in jeder Hochkultur. (Kaaba/Mekka, Maya Tempel/Mittelamerika , Pyramiden/Ägypten) wieder. Ist dies alles nur Zufall? Das glaube ich nicht.

Ich lade Sie ein Feng Shui kennen zulernen.

Ihre Karin Rosemarie Selg